Alice Schmidt als Beisitzerin in JuLi-Bundesvorstand gewählt

Eingetragen bei: Pressemitteilungen | 0

Gütersloh/Flensburg. Auf dem 56. Bundeskongress der Jungen Liberalen (JuLis) in Gütersloh wurde Alice Schmidt als Beisitzer im Bundesvorstand der Jungen Liberalen (JuLis) gewählt. Die rund 200 Delegierten, die aus dem gesamten Bundesgebiet für den Kongress nach Gütersloh kamen, sprachen sich am Freitagabend für die 22-jährige Doktorandin aus Flensburg aus. Neue Vorsitzende der FDP-Jugendorganisation ist die 26-jährige Hamburgerin Ria SCHRÖDER aus Hamburg.

Nach ihrer Wahl erklärte Alice Schmidt: „Ich fühle mich geehrt nun im Bundesvorstand der Jungen Liberalen die Interessen der jungen Menschen vertreten zu dürfen. Im Bundesvorstand wird es nun wichtig sein, eine kritisch-konstruktive Rolle gegenüber den Freien Demokraten und der FDP-Bundestagsfraktion einzunehmen. Ich möchte mich darüber hinaus persönlich besonders für das Thema der Trennung von Staat und Kirche stark machen. Es kann nicht sein, dass beispielsweise öffentlich finanzierte konfessionelle Träger ihre Mitarbeiter nach Religionszugehörigkeit diskriminieren. Zudem müssen, so wie es das Grundgesetz fordert, die Staatskirchenverträge abgelöst werden. Darüber hinaus möchte ich mich für die Abschaffung der Agrarsubventionen stark machen. Die 60 Milliarden Euro, die von der EU dafür ausgegeben werden, sind weit besser in Bildung und Forschung investiert. Zudem sorgen die Agrarsubventionen dafür, dass Länder in Afrika von europäischen Produkten überschwemmt werden und lokale Arbeitsplätze verloren gehen.“

Hinterlasse einen Kommentar